08337 / 740 148-0
Menü
März 2017

Mit Schwankungen die Wogen glätten

Schwankungen an den Börsen werden allgemein als Alarmzeichen gesehen. Einige Fonds jedoch versuchen, Kapital daraus zu schlagen. Sogenannte Volatilitätsfonds nutzen anhand komplexer Strategien die Schwankungen aus, um marktunabhängige Renditen zu erzielen.

Wer langfristig sein Kapital für sich arbeiten lässt, hat an der Börse die größte Chance, eine ordentliche Rendite zu erzielen. Doch die Sache hat für Anleger gleich zwei Haken. Erstens wird ein langer Anlagehorizont benötigt. Je nach Markt und Situation kann dieser im Extremfall deutlich über zehn Jahren liegen. Zweitens: Auch wenn dieser gegeben ist, gilt es, die zwischenzeitlichen Schwankungen auszuhalten. Das ist kein einfaches Unterfangen, denn häufig sind Schwankungen mit deutlichen Kursverlusten verbunden.

Grundsätzlich sind Schwankungen ein Problem für Anleger. Jedoch bietet die Finanzindustrie Möglichkeiten, aus eben diesen Schwankungen Kapital zu schlagen. Sogenannte Volatilitätsfonds haben sich darauf spezialisiert, Schwankungen in Rendite umzumünzen. Ihr Erfolg hängt von den eingesetzten Strategien ab, die mitunter sehr komplex sind. So versuchen einige, Ineffizienzen an den Märkten bei der Bewertung von Optionen auszunutzen. Andere hingegen fokussieren sich auf Volatilitätsprämien und verfolgen einen Timing-Ansatz.

Welche Strategien auch verfolgt werden, eines haben sie gemeinsam: Aus Sicht eines Portfoliooptimierers ist Volatilität nicht nur als Risiko sondern vielmehr als eine eigene Anlageklasse zu sehen. Das bringt gleich mehrere Vorteile. Erstens sind die Renditemöglichkeiten weitestgehend unabhängig von den mittel- bis langfristigen Marktentwicklungen. Damit können Diversifikationseffekte zur Verbesserung der Risiko/Ertrag-Profils eines Portfolios beitragen. Und zweitens können auch in volatilen, also schwankungsintensiven Märkten, Renditen erzielt werden. Die meisten Volatilitätsfonds verfolgen ohnehin einen Absolut-Return-Ansatz, bei dem die Erzielung absoluter, marktunabhängiger Rendite im Vordergrund steht.

Fazit: Wer sich von der allgemeinen Marktentwicklung lösen möchte, hat mit Volatilitätsfonds die Möglichkeit dazu. Sie können als Baustein in einem Portfolio dazu beitragen, das Risiko/Ertrag-Verhältnis zu verbessern.

Bildquelle: www.pixabay.com

Wichtiger rechtlicher Hinweis

Quelle: Netfonds AG / Netfonds - News + Top Thema


WIR LEBEN BERATUNG
Sie wünschen einen Rückruf?
Wünschen Sie einen Termin?
Sie möchten Ihre Daten ändern?
 
 
 
 

Sie benötigen einen persönlichen Ansprechpartner oder individuelle Beratung? Wir rufen Sie gerne zurück und nehmen uns Zeit für Sie.
(* Pflichtfelder)

Nachricht (Erreichbarkeit)

Sie wünschen einen persönlichen Termin mit individueller Beratung? Wir freuen uns auf ein persönliches Treffen.

Nachricht (Terminvorschlag)

Sie sind umgezogen oder andere Daten haben sich geändert? Bitte teilen Sie uns kurz mit was wir ändern sollen damit Ihre Unterlagen immer auf dem neuesten Stand sind.
Wichtig: Übermitteln Sie uns auf diesem Wege keine Passwörter oder Zugangsdaten!

Nachricht (zu ändernde Daten)
nach oben