08337 / 740 148-0
Menü

Top Thema


Juli 2016

Quartalsbericht Q2/2016

Pünktlich zum Ende des 2. Quartals möchten wir Sie auf unseren Quartalsbericht hinweisen. Der Fokus liegt diesmal auf den Auswirkungen eines möglichen Brexits. Die Briten haben sich entschieden und für einen Ausstieg aus Europa gestimmt. Die Entscheidung hat sich wie eine Welle auf die Aktien- und Devisenmärkte ausgewirkt und vielerorts zu großen Verlusten geführt. Dennoch wird die erste Reaktion als Überreaktion gedeutet. mehr >
Juni 2016

Deutsche sind Weltmeister im Sparen und werden dennoch ärmer

Die meisten Menschen in Deutschland sparen zwar, aber viel zu konservativ. Angesichts des demografischen Wandels und der anhaltenden Nullzinspolitik steuern sie so in Richtung Altersarmut. mehr >
Mai 2016

Dividendenkönige

Die Niedrigzinspolitik der großen Zentralbanken macht Dividendenaktien zunehmend attraktiver. Der risikolose Zins existiert nicht mehr. Anleihen guter Bonität sind mittlerweile durch negative Renditen gekennzeichnet und in naher Zukunft ist keine Besserung in Sicht. In Zeiten wie diesen können Unternehmen, die Gewinne an ihre Anteilseigner ausschütten, regelmäßige Renditen ermöglichen. Dividendenfonds sprechen daher auch zunehmend Investoren an, die bislang einen Bogen um Aktien gemacht haben. mehr >
April 2016

Die Deutschen sind Weltmeister im Sparen, aber nicht im Anlegen!

Das deutsche Anleger als risikolose Aktienmuffel bekannt sind, ist kein Geheimnis. Trotz guten Entwicklungen an den Finanzmärkten während der letzten Jahre bleiben immer mehr Anleger dem Spar- und Girokonto im großen Maße treu. Doch wer sein Geld lieber auf Sparkonten lagert, verpasst die Möglichkeit ein Vermögen aufzubauen. mehr >
März 2016

EZB stemmt sich mit aller Macht gegen Mini-Inflation

Tatsächlich hat es Mario Draghi, der Präsident der Europäischen Zentralbank, geschafft die Märkte mit neuen Lockerungen der Geldpolitik zu überraschen. Lockerungen die dazu beitragen sollen, die Inflation sowie die Konjunktur anzukurbeln, indem die geldpolitischen Rahmenbedingungen für Banken verbessert werden und die Kreditvergabe an die Wirtschaft ansteigt. mehr >
Februar 2016

Vermögensaufbau durch Zuschüsse

Vermögenswirksame Leistungen sollen Arbeitnehmern einen Vermögensaufbau erleichtern. Arbeitnehmer können von ihrem Arbeitgeber freiwillige Leistungen in Höhe von bis zu 40 Euro im Monat erhalten. Neben einer Einzahlung von vermögenswirksamen Leistungen in Baufinanzierungsverträge kann in Investmentfonds investiert werden. mehr >
Februar 2016

China - Weg von der Werkbank hin zur Qualitätsbranche

Viele Analysten erwarten auch für 2016 eine anhaltende, weltweit expansive Geldpolitik der großen Zentralbanken, die das Wirtschaftswachstum sowie die Märkte stützen und fördern dürfte. Auch wenn die USA die Zinsen weiterhin anheben sollte, wird dies in moderaten Schritten erfolgen. Anleger sollten jedoch die niedrigen Inflationsraten sowie die schwache wirtschaftliche Situation der Emerging Marktes als potentielles Risiko im Auge behalten. mehr >
Seite 3 von 3 1 2 123 3 3

WIR LEBEN BERATUNG
Sie wünschen einen Rückruf?
Wünschen Sie einen Termin?
Sie möchten Ihre Daten ändern?
 
 
 
 

Sie benötigen einen persönlichen Ansprechpartner oder individuelle Beratung? Wir rufen Sie gerne zurück und nehmen uns Zeit für Sie.
(* Pflichtfelder)

Nachricht (Erreichbarkeit)

Sie wünschen einen persönlichen Termin mit individueller Beratung? Wir freuen uns auf ein persönliches Treffen.

Nachricht (Terminvorschlag)

Sie sind umgezogen oder andere Daten haben sich geändert? Bitte teilen Sie uns kurz mit was wir ändern sollen damit Ihre Unterlagen immer auf dem neuesten Stand sind.
Wichtig: Übermitteln Sie uns auf diesem Wege keine Passwörter oder Zugangsdaten!

Nachricht (zu ändernde Daten)
nach oben